Sklaven Bestrafung mit Fetisch Vorlieben

Als Domina hat man es deutlich schwerer als wenn man Dom ist. Eine gute Sexsklavin unterwirft sich gerne und ist dankbar für jede Bestrafung, die der Erziehung dient. Doch diese männlichen Sklaven meinen wirklich bei jeder BDSM Session sie müssten aufmucken. Ich habe gelernt ein noch strengeres Regiment in meinem Haus zu führen als mein früherer Dom. Mittlerweile leben drei Sklaven bei mir und ihre Erziehung macht gute Fortschritte.

Füße in Nylon Strümpfen
Nylon Fetisch

Einen der Grundsätze meiner Sklavenerziehung habe ich von meinem Dom übernommen. Bei jedem versuche ich seine Fetisch Vorlieben so schnell wie möglich heraus zu finden um immer ein geiles Mittel zur Bestrafung in der Hand zu haben.

Einer von ihnen bekommt zum Beispiel sofort einen Ständer wenn er Nylons trägt. Wenn ich ihm eine Lektion erteile dann muss er sie anziehen und bekommt den Keuschheitsgürtel an damit er nicht wichsen kann. Der läuft dann mit einer schmerzhaften Dauererektion herum. Aber wer nicht hören will, muss fühlen!

Mein anderer Sklave steht noch ganz am Anfang seiner Erziehung. Der hat einen richtigen Sperma Fetisch. Zu seiner Bestrafung dürfen die anderen beiden immer auf ihn wichsen und er darf das Sperma nicht ablecken. Ja und mein dritter Sklave, der hat einen Fisting Fetisch. Für ihn ist es das Schlimmste wenn ich ihm einen Minidildo in den Arsch schiebe statt der Faust. So kann ich also die Fetisch Vorlieben zu meinem Vorteil nutzen. Und als Belohnung bekommen die drei Sklaven das was sie brauchen.

Ich bin allerdings am überlegen ob ich nicht auch noch eine Sklavin aufnehmen sollte. Es würde sicher Spaß machen sie langsam zur Domina auszubilden, so wie mein Dom das mit mir gemacht hat. Mal schauen, aber ich denke schon, dass ich euch beim nächsten mal auch von einer devoten Sklavin berichten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.